Herzlich Willkommen auf der neuen Homepage des FC Arminia Vlotho e.V.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des
FC Arminia Vlotho e.V.

logo-fc-arminia-vlotho

 

Zu Gast in der JVA Herford

Am heutigen Donnerstag (17.03.2016) Abend ist eine Arminen Auswahl zu Gast in der Justizvollzugsanstalt Herford um ein Freundschaftsspiel gegen eine Gefängnisauswahl auszutragen!

Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit hier ein Spiel austragen zu dürfen und hoffen auf ein faires und spannendes Aufeinandertreffen.

Teilnehmer Arminia: Oliver Halle, Andreas Jochens, Patrick Glerean, Paul Klocke, Tayfun Kasap, Bastian Ehrlich, Tobias Bodin

Bilder sind in der Galerie!

Niederlage gegen den TSV

Am 13.03. begrüßten wir den bisher ungeschlagenenTabellenführer aus Löhne.

Bis kurz vor der Halbzeit konnten die Arminen stark dagegen halten bis man in der 44. Spielminute in Rückstand geriet. Der Türkische Sportverein dominierte das Spiel, biss sich aber auch in der zweiten Hälfte an gut sortieren Vlothoern vorerst die Zähne aus. Über 90 Minuten war es ein aufopferungsvoller Kampf gegen den Titelanwärter, in dem leider nichts zählbares rumkam. Man kann allerdings viel positives aus dem Spiel mitnehmen! Nächste Woche gehen wir in Gohfeld auf Punktejagd!

Forza Arminia!

Derbysieg!

Da der Sportplatz des TuS Bonneberg nicht bespielbar war wurde in beidseitigem Einverständnis das Heimrecht getauscht und auf dem Amtshausberg gespielt.

Wir konnten beinahe auf die komplette Mannschaftsstärke zurückgreifen und nahmen von Anfang an das Zepter in die Hand. Man konnte sich früh einige Chance herausspielen die aber zunächst nicht zu gefährlichen Abschlüssen führten. Doch in der 17. Spielminute war es soweit. Nach einem gefühlvollen Heber von Joel Ackermann über die Abwehrreihe der Bonneberger war es Tobias Bodin der sämtliche Verfolger hinter sich ließ und völlig abgeklärt mit seinem ersten Torschuss flach ins Rechte Eck traf. Nur ein paar Minuten später war es wieder Ackermann der dieses mal Felix Penner mit seinem Steilpass Richtung Tor schickte, dieser scheiterte aus kurzer Distanz am Bonneberger Keeper. Die Gäste reagierten durch noch härteren und robusteren Einsatz in den Zweikämpfen, konnten sich in der ersten Halbzeit allerdings keine einzige (!) Torchance erarbeiten und so kam es das der Arminen Keeper lediglich 2 Ballkontakte in den ersten 45 Minuten verzeichnete. Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste: Es spielte nur Arminia. In der 53. Minute kam Falk Feilzer für Felix Penner und rückte ins Sturmzentrum. Lennart Kränke übernahm dafür die Position auf der Außenbahn. Einen kurzen Schreckmoment musste auf der Vlothoer Seite verdaut werden, als ein Klärungsversuch zum Querschläger wurde und direkt beim Bonneberger Offensivspieler landete, dieser setzte den Ball aus kurzer Distanz allerdings deutlich über das Tor. Die Vlothoer Sturmreihe fand kein richtige durchkommen mehr, zwar landeten noch einige Schüsse auf dem Kasten der Gäste, waren aber alle samt zu ungefährlich. Das Spiel wurd nun deutlich ruppiger und somit wurde der Spielfluss immer wieder unterbrochen. In der 78. Spielminute dann Fassungslosigkeit auf den Gesichtern der Gastgeber. Ein Bonneberger Spieler grätschte, volles Risiko, in den Klärungsversuch von Joel Ackermann und schrie bei dem Pressschlag auf. Der Schiedsrichter pfiff. Es gab allerdings keinen Freistoß für die rot-weißen, sondern Elfmeter für Bonneberg. Eine höchst umstrittene Entscheidung die wir in diesem Zusammenhang besser unkommentiert lassen. Im darauffolgenden Wortgefecht mit dem Schiedsrichter erhielt Phil Hüveler auch noch die Gelb-Rote Karte. Ein Bonneberger nahm sich den Ball und lief an... der schlecht geschossene Elfmeter wurde vom Arminenkeeper pariert und sofort setzte eine JETZT ERST RECHT Stimmung bei den Spielern ein. Bonneberg war alles nach vorne kam aber zu keiner klaren Torchance mehr. Arminia musste Hüveler in der defensive ersetzen und betrieb die letzten 10 Minuten nur noch Ergebnissicherung. Dann war Schluss.

Aus einem lauen Kick in der ersten Hälfte entwickelte sich ein sehr zweikampfbetontes Spiel, das aus Arminensicht zu niedrig ausfiel. Lobenswert ist ein weiteres mal der Mannschaftsgeist und der unbedingte Wille gemeinsam etwas zu reißen!

Am Sonntag kommt der Tabellenführer aus Löhne, dort heißt es wieder: ALLES GEBEN! GEMEINSAM, als TEAM!

Torschütze: Tobias Bodin 17. Minute

Besondere Vorkommnisse: Platzverweis Hüveler 78. Minute / Elfmeter pariert Ehrlich 79. Minute

Design by Joomla 1.6 templates