Herzlich Willkommen auf der neuen Homepage des FC Arminia Vlotho e.V.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des
FC Arminia Vlotho e.V.

logo-fc-arminia-vlotho

 

3:0 Sieg beim Schlusslicht

Am 03.04 gastierten wir beim SV Enger-Westerenger, der mit 2 Punkten das Schlusslicht der Tabelle bildet.

Das Spiel wurde mit der neuen FUPA.TV Kamera gefilmt und die Highlights können sich unter dem folgenden Link ganz bequem angeguckt werden!

http://www.fupa.net/tv/match/sv-enger-westerenger-1993-fc-arminia-vlothoweser-2810944-13120/chance-fc-arminia-vlothoweser-12

Engagierte Helfer gesucht!

Mitglied werden!

  • Du hast Lust dich zu engagieren?
  • Du willst Armine werden?
  • Du hast Lust auf Vorstandsarbeit?
  • Du würdest gerne Sponsor werden?
  • Oder du willst einfach nur Fußball spielen??

Dann melde dich noch HEUTE bei uns!

Wir heißen jedes neue Mitglied herzlich Willkommen und freuen uns über jegliche Unterstützung, ob auf oder neben dem Platz! Für Rot und Weiß, Für Arminia! 

mitglied werdenlogo fc arminia vlotho

Kein Sieger im Stadtderby

Arminia Vlotho - SC Vlotho

Am Ostermontag begrüßten wir den SC Vlotho zum Stadtderby. Nach längerer Abstinenz konnten wir endlich wieder ein hochmotiviertes Thekenteam stellen, das die Zuschauer mit Bockwurst, Frikadellen, Nudelsalat und Getränken versorgte.

Das Spiel war von Anfang an sehr ausgeglichen. Auf beiden Seiten konnten früh Chancen kreiert werden, die aber nicht zum Torerfolg führten. Die Winterberger versuchten es einige male über die Seite, wurden aber bereits frühzeitig bei der Ballannahme gestört und konnten so nicht gefährlich zum Abschluss kommen. Nach einer halben Stunde setzte Robin Egner die bisher beste Möglichkeit knapp über das gegnerische Tor. In der 37. Spielminute spielte Tayfun Kasap einen Zuckerpass über die Abwehrreihe der Gäste, dieser wurde von Tobias Bodin dankend angenommen und gegen die Laufrichtung des Torwarts versenkt. Nur eine Minute später hatte Robin Egner die 2:0 Führung auf dem Fuß. Seine Volleyabnahme konnte allerdings noch von einem Gästespieler auf der Linie gerettet werden. Dann war Halbzeit. Am Anfang der zweiten Spielhälfte setzte sich die Partie genauso fort wie sie angefangen hatte. Harte Zweikämpfe, körperbetontes Spiel und Chancen auf beiden Seiten. Diesmal war es allerdings der Sportclub der jubeln durfte. Die Gäste spielten nun vermehrt durch die Mitte. Der Spielmacher der Gäste konnte nicht entschieden gestört werden und kam aus knapp 16 Metern zum Abschluss. Dieser landete Unhaltbar unter der Querlatte. AUSGLEICH. Doch Arminia drückte, denn hier war auf Jeden Fall mehr drin als nur 1 Punkt. Oliver Halles Schuss kurze Zeit später wurde von der Abwehr geblockt. Im Gegenzug bekamen die Gäste eine Ecke zugesprochen. Diese wurde unberechnbar in den Strafraum befördert und konnte nicht richtig geklärt werden. Irgendwie flog der Ball dann Richtung Tor, konnte aber von Andreas Jochens per Kopf auf der Linie geklärt werden. Auf der Gegenseite konnte sich Felix Penner nun immer öfter auf der linken Seite durchsetzen, kam aber nicht zu einem wirklich gefährlichen Abschluss. In der 80. Minute dann eine unsportliche Aktion einen Winterbergers. Beim Lauf auf das Tor sprang dieser theatralisch über den Arminenkeeper und sah zu recht die Gelbe Karte für seine Schwalbe. In der 85. Spielminute gab es noch mal einen Freistoß aus guter Position für den SC. Der Schuss kam Richtung Torwarteck und konnte pariert werden. Im direkten Gegenzug wurde der an der Mittellinie lauernde Tobias Bodin lang geschickt und lief völlig allein auf das Tor zu, scheiterte aber bei dem Versuch den Keeper auszuspielen. So blieb es beim Unentschieden was nach dem gesamten Spielverlauf wohl auch ein gerechtes Ergebnis ist.

Ergebnis: 1:1

Tore Arminia: 37. Minute / Bodin

Design by Joomla 1.6 templates